Marketing Toolbox

  • Sharebar

Die wichtigsten Internet-Marketing-Werkzeuge!

Ich dachte mir, dass es hilfreich sein kann, eine Art Tool-Seite zu kreieren auf die Du immer zurück greifen kannst, wenn Du dabei bist, Dir ein passives Einkommen im Internet zu erarbeiten. Natürlich werde ich die Seite immer wieder aktualisieren. Auf dieser Seite findest Du alle Hilfsmittel, die ich Dir ausdrücklich empfehle, weil sie auch mir und einer ganzen Reihe von Internet-Marketern geholfen haben, ihr Business auf die Beine zu stellen. Ich rate Dir diese Seiten in Deinem Browser zu bookmarken, so wirst Du sie – wenn nötig – leichter finden. Alle Links, bei denen ich bei erfolgreicher Vermittlung eine Provision erhalte, werde ich als Affiliate-Link farbig (grün) auszeichnen.Viel Spaß

Blogging:

WordPress: Die #1 Veröffentlichungs-Plattform für alle die sich im Internet mitteilen möchten. WordPress ist kostenlos, hervorragend programmiert, sehr leicht zu verstehen und zeichnet sich durch einen Spitzen-Support aus.

Woo Themes: Für alle, die nach Premium-Wordpress Themes schauen, ist diese Plattform absolut unverzichtbar.

Thesis Theme: Ebenfalls ein Premium WordPress Theme mit unheimlich vielen Vorteilen: optimierte SEO, sehr schnelle Ladezeiten der Seite, sehr viele Einstellungsmöglichkeiten, die aus deinem Blog etwas Besonderes machen.

Wie Du eine Miniseite baust, mit der du in kurzer Zeit Geld verdienen kannst?
Hier empfehle ich die Mitgliedsseite von Sebastian Czypionka mit dem Namen die Traffic Formel. (Hierbei handelt es sich um einen so genannten Affiliate-Link, d.h. wenn du über meinen Link dieses mehrwöchige Tutorial kaufst, verdiene ich Geld damit!)

Hosting

Hier empfehle ich zum einen die Domainfactory mit der du mithilfe der 1-Klick-Automatik WordPress installieren kannst. Darüber hinaus ist der Kundenservice excellent.
Zum zweiten empfehle ich den Hoster All-Ink (Hierbei handelt es sich um einen so genannten Affiliate-Link, d.h. wenn du über meinen Link dieses mehrwöchige Tutorial kaufst, verdiene ich Geld damit!) ein Deutscher Anbieter, welcher ebenfalls eine 1-Klick-Automatik für die WordPress-Installation anbietet.

Zahlungsanbieter:

Clickbank: Ohne Zweifel der derzeit weltweit größte Anbieter für digitale Produkte der allerdings auch als Zahlungsanbieter auftritt. Falls du ein digitales Produkt bewerben möchtest, dann sieht es bei Clickbank, zumindest für den deutschen Markt nicht gerade üppig aus. Hier finden sich gerade mal um die 400 Deutsche Produkte. Falls du auf der Suche nach Amerikanischen Produkten sein solltest, sieht es schon besser aus. Bei Clickbank findest du mehrere 10.000 davon. (Stand: 24. April 2012)

Share-It: Share-it ist ebenfalls ein so genannter Komplettanbieter, der alle Zahlungsabwicklungen steuerrelevant automatisiert und von vielen großen Internet-Marketern genutzt wird.

Keyword-Recherche

Market Samurai: Ein extrem leistungsstarkes Tool aus Australien, mit dem man unglaublich effektive Keyword-Analysen betreiben kann. Market Samurai gibt es sowohl als kostenlose Probier-Version bei der man – wie gesagt – für eine bestimmte Zeit alle Features nutzen kann. Ich empfehle allerdings die kostenpflichtige Edition. Mit Market Samurai findest du ganz sicher die Golden Nuggets der Keywords. (Hierbei handelt es sich um einen so genannten Affiliate-Link, d.h. wenn du über meinen Link dieses mehrwöchige Tutorial kaufst, verdiene ich Geld damit!)

Google Keyword Tool: Es gibt wohl keinen Marketer, der diese kostenlose Analyse-Software nicht nutzt. Ich empfehle dir dich einzuloggen, weil du so viel bessere Ergebnisse erhältst.

Google Insight: Wenn du neue Märkte finden und diese noch mit Keywords vergleichen möchtest, ist dies genau das richtige Tool für dich.

Google Trends: Für dieses Tool solltest du die Englische Sprache beherrschen. Wenn dem so ist, kannst du damit Trends aufspüren und entsprechenden Content erstellen, der gebraucht und gesucht wird.

Tools zur Analyse/Conversion und Tracking

Google Analytics: # 1 Tool wenn Du Deine Seitenbesucher zählen willst. Google Analytics verrät dir auch, woher Deine Besucher kommen und was sie tun.

Springmetrics: Wenn Du herausfinden möchtest, über welche Quellen Deine Besucher kommen ist dieses Tracking-Tool unverzichtbar

Online-Werbung

Google Adwords: Eignet sich vor allem dazu, über Google Besucher zu kaufen. Dafür schaltest Du Anzeigen in der zur Zeit größten Suchmaschine.

Google Adsense: Wenn du hohen Traffic hast, kannst du mit Google Adsense bereits recht früh Geld mit deinem Blog verdienen.

Facebook Ads: Kann man getrost mit Google vergleichen. Hier kannst du sehr targetierte Anzeigen (nach Interessen) schalten und Besucher auf Deine Seite(n) lotsen.

E-Mail Marketing

Der Spruch: “Das Geld liegt in der Liste” klingt zwar ein bisschen bräsig, STIMMT aber immer noch!

AWeber: Auch ich habe schon jede Menge E-Mail-Marketing-Dienstleister ausprobiert. Für mich ist AWeber ein potenter Riese. Allerdings ist AWeber auf Englisch. Wer damit kein Problem hat wird diesen Anbieter in Kürze in sein Herz schließen.  (Hierbei handelt es sich um einen so genannten Affiliate-Link, d.h. wenn du über meinen Link dieses mehrwöchige Tutorial kaufst, verdiene ich Geld damit!)

Klick-Tipp: Ein sehr professioneller Anbieter aus Deutschland mit allem was man sich als Internet-Marketer so wünscht und vorstellt. Auch sehr empfehlenswert.

Outsourcing:

Elance – Wenn Du gute Texter, Übersetzer oder einfach nur Allrounder suchst, bist Du bei dieser Plattform gut bedient. Vor allem Elance ist deutschsprachig

Scriptlance – immer wieder gut für Programmierer und Designer mit internationalen Charaktere

Seojobbörse – Sollen in Sachen Backlink-Aufbau und SEO-Maßnahmen aller Art sehr behilflich sein. Deutschsprachiger Partner und Dienstleister

Machdudas – ist eine deutsche Jobbörse, die jede Menge Texter, Übersetzungskräfte aber auch einen bunten Strauß an Alleskönnern bietet

Logotournament – Suchst Du ein Logo, dann bist Du mit diesem Anbieter genau an der richtigen Stelle

Video erstellen

Camtasia (Mac und Win) ist ein sehr gutes Programm, wenn Du Tutorials, Webinare erstellen möchtest

Screenflow – zählt für mich zu den besten Programmen, um Deinen Bildschirm aufzunehmen, zu bearbeiten und zu veröffentlichen.

FTP

Filezilla – Für mich ganz klar die # 1 unter den FTP-Programmen

Grafik

Photoshop (Adobe) – Der Mercedes unter den Grafik- und Design-Programmen. Hast du genügend Skills, dann kannst Du mit diesem Programm alles machen was immer Du dir vorgestellt hast.

Skitch – Sehr cooles Tool wenn Du Screenshots verändern und/oder Markierungen oder Anmerkungen hinzufügen möchtest. Außerdem kann man mit Skitch sehr smarte Skizzen zeichnen (für den Mac)

{ 2 comments… read them below or add one }

sue Juli 5, 2012 um 19:45

Sehr gute Tools, danke dafür. Ein paar davon kannte ich noch nicht und werde sie sogleich ausprobieren. Ich suche immer wieder nach hilfreichen Tipps und Tricks zum Internet.
Ich werde hier mal des öfteren vorbei schauen das kann sicherlich nicht schaden.
lg. Sue

Antworten

Manfred August 10, 2012 um 23:36

Hallo Thomas, hier finde ich nicht nur gute Musik, sondern auch sehr nützliche wichtige Tools, die ich noch nicht kannte – vielen Dank und liebe Grüße aus Lübeck

Antworten

Leave a Comment