19 knackige Aktionen die Du sofort umsetzen kannst, um Deinen Blog erfolgreicher zu machen – TEIL 3

by Thomas Williams on 1. Mai 2012

  • Sharebar

wordpressMachen wir heute weiter mit den 19 Aktionen, die Dir helfen können Deinen Blog noch besser zu machen. Heute geht es um die Aktionen # 16 bis # 19. Ready to go?

Aktion # 16: Schreibe ein engagierten Kommentar (Dauer: 60 Minuten)

Warum ist das wichtig? Gewöhnliche Ansichten bringen gewöhnliche Resultate hervor. Wenn Du schneller wachsen möchtest, als jeder andere in Deiner Branche, brauchst du eigene Ansichten und kühne Einstellungen. Wenn Du eine entschiedene Meinung über eine gewisse Sache hast, dann beeindruckst Du Deine Leser viel nachhaltiger und baust somit eine stärkere Bindung mit ihnen auf.

Wie Du in 60 Minuten einen wertvollen Kommentar verfasst

  1. Du solltest einen wertvollen Kommentar schreiben, nicht “irgend einen” launischenText.
  2. Denke an das Hauptthema Deines Blogs. Schreibe darüber, was Dich an der herkömmlichen Branchenmeinung stört und was man eventuell verändern oder besser machen kann. Suche Dir Themen über die jeder in “deiner Szene nachdenkt, aber kein Wort verliert.
  3. Ganz sicher solltest Du Dir nur ein Thema aussuchen, das dich fasziniert und bei dem Du Spaß empfindest, diese Faszination auch  wortgewandt auszudrücken.
  4. Suche dir eine Zeit aus, in der Du ungehindert schreiben kannst und lasse es fließen und schreibe deinen Artikel in einem Rutsch. Erstelle zunächst einmal das Gerüst und korrigiere erst ganz am Ende. NICHT währenddessen Du schreibst. Ansonsten läufst du Gefahr, all Deine starken emotionalen Wörter raus zu streichen.
  5. Beobachte die Reaktionen auf diesen Artikel. Wenn er nicht gut angenommen wird, sei nicht enttäuscht, sondern suche Dir für das nächste Mal ein anderes Thema. Gib auf jeden Fall nicht auf, zu experimentieren.

Aktion # 17: Interviewe jemanden, der Einfluss hat (Dauer: 90 Minuten)

Wenn Du gerade erst angefangen hast, musst Du das Expertendasein nicht übertreiben. Es ist nicht nötig, auf alle Fragen eine Antwort zu haben. Das erwartet Dein Publikum auch gar nicht. Zunächst einmal wird es wichtig für Dich sein, Deine eigene Stimme und Deinen eigenen Ton zu finden.

Während Du Deine ersten Schritte gehst, ist es wahrscheinlich sinnvoller sich eher als Informations-Dienstleister denn als Experte zu begreifen. Dein Job ist es, deiner Leserschaft, hochwertigen Content zu liefern, statt diesen selbst zu erstellen.

Indem Du eine in Deiner Branche einflussreiche Person interviewst, ist eine ganz hervorragende Möglichkeit hochwertigen Content auf deinen Blog zu bringen. Außerdem hat so ein Interview den Vorteil, dass Du von Deinem Publikum mit diesem Expertenwissen assoziiert wirst. Und wenn dein Interviewpartner Dich mit seinem Blog verlinkt, erhältst Du weiteren kostbaren Traffic auf Deinen Blog.

Aktion # 18: Erstelle einen Content-Erstellungs-Plan (30 Minuten in der Woche)

Wer gerne aus der Hüfte schießt produziert in der Regel nicht den besten Content. Ein bisschen Planung kann tatsächlich dazu beitragen, bessere Inhalte für seine Website zu erstellen. Ich persönlich finde es am entspannendsten am Sonntag für meinen Blog zu recherchieren und zu schreiben. Für Dich kann das ein ganz anderer Tag sein, da gibt es keine Regeln. Wichtig ist nur, dass Du dich für einen fixen Termin entscheidest, an dem du regelmäßig Content erstellst.

Du willst maximalen Erfolg für Deinen Blog? Dann fange an zu planen!

  1. Suche Dir einen Wochentag aus und blocke dafür 30 Minuten zur Contenterstellung
  2. Während dieser Zeit kannst Du daran arbeiten Deine Artikel nachzubessern, zu recherchieren oder neue Ideen zu sammeln.
  3. Erstelle Dir auch eine Liste mit den Artikeln, die in der Vergangenheit gut bei Deinen Lesern angekommen sind. Ich wähle zurzeit folgenden Kategorien: Interviews (die in Zukunft hoffentlich stark gefüllt sein wird), Fragen an meine Leser, Monatsreports, Kommentare, etc.
  4. Hilfreich ist ein unverbindlicher Plan für Artikel, die Du in den kommenden Wochen und Monate veröffentlichen möchtest. Unverbindlich deshalb, weil Du erfahrungsgemäß immer wieder nachjustieren wirst. Den Plan solltest Du erstellen, um damit zu verhindern die Contenterstellung weiter aufzuschieben.

Aktion # 19: Schaue über den Tellerrand – Frage andere nach ihrer Meinung(60 Minuten)

Grundsätzlich ist es notwendig, dass man seine Meinung nicht zum Dogma erhebt. Es ist Unglaublich wichtig, andere Meinungen heranzuziehen, wenn man wachsen möchte.

Wenn man sich für eine länger Zeit intensiver mit einem Projekt beschäftigt hat, dann verliert man sehr leicht den ganzheitlichen Überblick. Von daher ist es unendlich wichtig auch über den Tellerrand hinaus zu schauen und sich die Meinungen anderer anzuhören oder einzuholen.

Frage Freunde, Kollegen, Kunden oder Deine Leser nach einer kritischen Meinung zu einem gewissen Artikel, zur Gestaltung Deines Blogs, Brandung, Über mich Seite oder alles was für Dich Sinn macht zu fragen, damit Du Deinen Blog optimieren kannst. Ziel ist es, dass Du diese Herangehensweise verinnerlichst und immer wieder anwendest, wenn du das Gefühl hast, stecken zu bleiben oder irgendwie zu hängen. Frage nach Hilfe, und sei dir nicht zu stolz dazu. Ich war seinerzeit unglaublich positiv überrascht, wie viel Unterstützung ich erhalten habe, als ich um Hilfe bat.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: